Alles zu den Rahmenbedingungen 

Die Belastungen, einerseits verursacht durch die Corona-Krise aber auch weitere gegenwärtige Krisen, sind bei vielen jungen Menschen hoch. Die Auswirkungen können sehr divers sein und zeigen sich beispielsweise in Angst-, Schlaf-, oder Konzentrationsstörungen. Das Programm „Gesund aus der Krise“ richtet sich an jene Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die mit ihren Belastungen psychosoziale Unterstützung benötigen, um wieder gestärkt ihren Alltag zu meistern.  

Für die Teilnahme bei Gesund aus der Krise gibt es für die Kinder/Jugendlichen/jungen Erwachsenen folgende Voraussetzungen: 

  • zwischen 0 und 21 Jahre (22. Geburtstag noch nicht erreicht) 
  • lebt in Österreich
  • befindet sich derzeit in keiner laufenden psychologischen oder psychotherapeutischen Beratung/Behandlung  

 Sind diese Rahmenbedingungen erfüllt, kann das Kind/die:der Jugendliche/die:der junge Erwachsene bei „Gesund aus der Krise“ angemeldet werden.  

 

Alles zur Anmeldung 

Die Anmeldung für eine durch „Gesund aus der Krise“ geförderte psychologische oder psychotherapeutische Behandlung kann über das Online-Anmeldeformular oder telefonisch über die Service-Nummer 0800/800122 durchgeführt werden.  

Für Kinder unter 14 Jahre gilt: 

Die Anmeldung muss durch eine:n Obsorgeberechtigte:n (Elternteil, Erziehungsberechtigte:r) durchgeführt bzw. bestätigt werden.  

Für Jugendliche und junge Erwachsene ab 14 Jahren gilt: 

Die Anmeldung kann eigenständig ohne Zustimmung Elternteils bzw. Erziehungsberechtigte:r durchgeführt werden.  

Anmeldeprozess 

Schritt 1 

Anmeldung über das Online-Anmeldeformular 

Wünsche wie z.B. bevorzugte Behandler:innen, Sprache oder Geschlecht der Behandler:innen können angeführt werden. Wir versuchen diese bestmöglich zu berücksichtigen. 

Im Anschluss muss die Bestätigung der Anmeldung über den per E-Mail zugesandten Bestätigungslink erfolgen. 

Schritt 2 

Ein:e Behandler:in wird so schnell wie möglich zugewiesen, wenn das Kind/die:der Jugendliche/die:der junge Erwachsene den Kriterien des Förderprogramms entspricht. 

Die Terminvereinbarung für einen Ersttermin muss nach Bekanntgabe der:des Behandlerin:Behandlers eigenständig innerhalb von vier Wochen erfolgen. 

Schritt 3 

Behandlungsstart 

 

Alles zur Behandlung

Das Behandlungsprogramm ist darauf ausgerichtet, junge Menschen kostenfrei gesund aus der Krise zu begleiten – und das möglichst wohnortnah und individuell auf die Gegebenheiten der Klient:innen angepasst.   

 

Dauer der Behandlung 

Je nach Bedarf werden 15 bis maximal 30 Therapieeinheiten kostenfrei übernommen. Mit einer empfohlenen wöchentlichen Frequenz der Therapieeinheiten dauert die Behandlung also rund dreieinhalb bis sieben Monate.  

In direkter Rücksprache mit dem:der Behandler:in kann gegebenenfalls eine weiterführende Therapie bzw. Beratung vereinbart und übernommen werden.  

Behandlungssetting 

Angepasst auf die Diagnose oder bestehende Belastungen kann die Behandlung unter folgenden Gegebenheiten stattfinden:

  • Einzelbehandlung zu je 50 Minuten oder Gruppenbehandlung
  • möglichst wohnortnah 
  • face-to-face oder online/telefonisch 
  • inklusive Elterngespräche, je nach Alter und Entwicklungsstand 

 

Behandler:innen 

Alle Behandler:innen sind ausgebildete Psycholog:innen oder Psychotherapeut:innen.  

Sollte die:der zugewiesene Behandler:in für das Kind/die:den Jugendlichen/die:den junge:n Erwachsene:n aus diversen Gründen nicht passend sein, kann ein:e neue:r Behandler:in zugewiesen werden. Wenden Sie sich dazu bitte an die Service-Nummer 0800/800122 oder an info@gesundausderkrise.at. 

Fragen?

Wir beantworten sie Ihnen gerne. Werktags von 
Montag bis Freitag von 8:00 – 18:00 Uhr erreichen Sie uns unter
der Service-Nummer 0800 800122 oder per Mail unter
info@gesundausderkrise.at